Jeans kürzen einfach

Eine Jeans kürzen mit Originalsaum

Einfache und schnelle Methode

Jeans kürzen mit OrginalsaumHier finden Sie eine Anleitung wie Sie eine Jeans kürzen. Der Originalsaum wird erhalten

Mit dieser Methode kürzen Sie eine Jeans im Nu. Sie eignet sich für gerade Beine, oder wenn die Jeans nicht so viel gekürzt wird und wenn es schnell gehen soll. Eine ausführliche und genaue Methode zum Kürzen einer Jeans finden Sie hier

Vorbereitung:

  • Messen Sie die neue Länge der Jeans ab. Ziehen Sie zum Abmessen Schuhe an. Der Saum reicht bis zum Beginn der Sohle.

Nähanleitung: 

  • Klappen Sie den Saum nach rechts um.
  • Die Falte bis zum Saumanfang ist genau die Hälfte der zu kürzenden Länge. (Abb. 1)
  • Feststecken
  • Nähen Sie nun genau an der umgeschlagenen Saumkante entlang. (Abb. 2)

 

Jeans kürzen einfach

 Jeans

  • Stoff abschneiden und Nahtzugaben versäubern. (Abb. 3)
  • Nahtzugaben in die Hose bügeln (Abb. 4)
  • Fertig!

 

Jeans kürzen Saum Jeans kürzen Saum einbügeln

Kommentare

1000 Dank

Zum Glück, bin ich auf diese Seite gestoßen. Habe soeben, meine erste Jeans gekürzt. Wahnsinn, hat alles perfekt geklappt. Danke Danke, für die super wertvollen Tipps! LG Sylke

Nähen dicker Stoffteile/ - nähte

Über dicke Stoffteile, insbesondere Nahtstellen an Jeans, kommt man leicht hinweg, indem man grundsätzlich eine (Jeans-)Nadel Stärke 100 oder 110 verwendet und eine sog. "Hebeplatte" benutzt, die die Firma Husqvarna herstellt. Diese bitte beim örtlichen Fachhandel/ Nähmaschinenbereich erfragen. Sie dient dem Höhen-Ausgleich und wird, bevor man eine dicke Stelle "überqueren" will, von hinten unter den angehobenen Nähfuß geschoben, der Nähfuß also gehoben - gleich wie ein Schiff in einer Schleuse:-) Dann wird (am besten von Hand) mit dem nun höher positionierten Nähfuß ein paar Stiche weiter genäht(die Hebeplatte hat hierfür eine Öffnung). Wenn man am Ende der dicken Stelle angekommen ist und wieder von dieser Höhe "herunter" nähen will, wird die Hebeplatte nach hinten weg gezogen und jetzt von vorn unter den Nähfuß geschoben. Es wird über/ mit der Hebeplatte genäht, bis der Nähfuß in seiner vollen Länge wieder auf dem ursprünglichen Stoff liegt. Dann wird die Hebeplatte dauerhaft nach vorn weg gezogen, also entfernt. Die Hebeplatte hat übrigens zwei unterschiedlich dicke Enden, die man je nach doch variierender Stoffdicke verwenden kann. Das Ergebnis ist in jedem Fall eine Naht, deren Stiche über die gesamte Stoff-Verdickung sehr ansehnlich sind!

Danke

Ich habe schon lange einen Weg gesucht meine neue Jeans ein wenig zu kürzen!

Seiten

Nicht vergessen!

Damit das maßgeschneiderte Kleidungsstück auch nach dem Waschen noch passt: waschen Sie den gesamten Stoff, bevor Sie ihn zuschneiden.