Fellweste nähen

Kuschelige Westen aus Kunstpelz sind die modischen Accessoires der Saison. Sie lassen sich super kombinieren mit engen Hosen und Stiefeln oder sind einfach nur gemütlich als warme Weste zu Hause oder am Lagerfeuer.

Unsere leicht taillierte Weste ist am Rücken etwas länger geschnitten und hält den Rücken schön warm. Sie ist gefüttert und hat außerdem praktische Seitentaschen für Handy, Schlüssel oder Kaugummi.

Fellweste nähen

Für diesen Trend und unsere Fellweste gibt es ein reichhaltiges Angebot von Kunstfellen. Kurzhaarfelle im Kaninchenlook, mongolische Langhaarfelle, Zottelpelze und vieles mehr lassen sich zu kuscheligen Westen verarbeiten.

Vorsicht - Westen aus Langhaarfellen werden ganz schön dick und sind super warm. Ein Trick: Langhaarfelle können ausgedünnt werden, beispielsweise mit kunstvollen Streifen. Die Haare an entsprechender Stelle einfach kurz schneiden.

Fell ausdünnen

Material für die Fellweste

  • Fellimitat: 100 cm bei 150 cm Stoffbreite
  • passender Futterstoff: 100 cm
  • Eine Schließe, z.B. ein Knebelverschluss
  • Nähgarn, Schere, Stecknadeln, eben alles fürs Nähen
  • Papier für das Schnittmuster

Schnittmuster

kostenloses Schnittmuster Hose DamenSchnittmuster Fellweste ausdrucken

kostenloses Schnittmuster Hose DamenSchnittmuster Fellweste abzeichnen

Stoff zuschneiden

Fellstoff zuschneiden

Verwende zum Zuschneiden von Fellstoffen ein scharfes Teppichmesser. Dabei wird von der linken Stoffseite aus geschnitten und die Haare nicht abgeschnitten.

  • Schnitte einzeln zuschneiden.
  • Streichrichtung der Haare beachten. Das Fell soll immer von oben nach unten verlaufen/fallen.
  • Vorderseite 2 x spiegelverkehrt zuschneiden, aber mit gleicher Streichrichtung des Felles.
  • Rückseite im Stoffbruch zuschneiden.
  • Rundherum mindestens 1 cm Nahtzugabe zugeben.

Aus Futterstoff

  • 4 x Taschenbeutel
  • 2 x Vorderseite
  • Rückenteil im Stoffbruch zuschneiden. Dabei an der rückwärtigen Mitte etwa 2 cm (insgesamt 4 cm) für die Bewegungsfalte zugeben.
  • An allen Teilen mindestens 1 cm Nahtzugabe zugeben.

Futterstoff zuschneiden

Fellstoff vorbereiten (Optional)

Fellstoffe mit langen Haaren tragen dick auf. Schneide deshalb an den Nahtzugaben rundherum die langen Haare zurück. Das geht einfach mit einer scharfen Schere.

Fell zurück schneiden

Fellweste nähen

  • Taschenbeutel rechts auf rechts an den überstehenden Stoff für den Tascheneingriff stecken. Alle vier Taschenbeutel festnähen.
  • Vorderteile rechts auf rechts auf das Rückenteil legen. Stoff an der Schulter mit Stecknadeln fixieren.
  • Schulternaht schließen
  • Taschenbeutel rechts auf rechts zusammennähen
  • Seitennaht schließen, dabei jeweils etwa 1 cm über den Taschenansatz hinausnähen, den Eingriff für die Taschen aber offen lassen.
  • Nahtzugaben der Schulter- und Seitennaht auseinander bügeln.

Fellweste nähen

Verschluss

Verschluss jetzt an die Vorderteile nähen. Je nach Verschlussart, das Fell zuvor zurück schneiden.

Fellweste nähen

Weste aus Futterstoff nähen

  • Rückenteil aus Futterstoff in der rückwärtigen Mitte rechts auf rechts legen.
  • Bewegungsfalte im Rückenteil oben und unten durch eine ca. 3-5 cm lange Naht fixieren.
  • Falte zu einer Seite bügeln.

Fellweste mit Futter nähen

  • Schulternähte schließen
  • Seitennähte schließen. In der Mitte einer Seitennaht etwa 15 cm zum Wenden offen lassen.
  • Nahtzugaben auseinander bügeln

Fellweste fertig stellen

  • Futterstoff rechts auf rechts auf die Weste aus Fell legen.
  • Die äußeren Kanten (nicht die Öffnung für die Arme) mit Stecknadeln fixieren.
  • Futter rundherum an die Fellweste nähen.
  • Weste durch die Öffnung im Futter wenden.

Nun ist die Weste fast fertig, es fehlen nur noch die Ärmelöffnungen. Dabei wird es etwas kompliziert, aber auch das schaffst du.

  • Die Weste ist nun auf die richtige Seite gewendet, das Fell ist außen. Stecke an einer Ärmelöffnung mit ein paar Stecknadeln den Futterstoff an den Fellstoff (links auf links). Seiten- und Schulternähte treffen aufeinander.
  • Wende die Weste bzw. die Ärmelöffnung vorsichtig.
  • Ziehe jetzt Nadel für Nadel hinaus und stecke sie so wieder hinein, dass beide Stoffe rechts auf rechts liegen.
  • Nähe Futter- und Fellstoff rechts auf rechts aufeinander. Vermutlich musst du in zwei Arbeitsschritten nähen, jeweils von der Schulter bis zur Achsel.
  • Wende die Weste wieder auf rechts und verfahre ebenso mit dem zweiten Ärmelausschnitt.
  • Hast du beide Ausschnitte genäht, kannst du nach dem Wenden die Öffnung in der Seitennaht schließen.

Fellweste nähen

Nicht vergessen!

Damit das maßgeschneiderte Kleidungsstück auch nach dem Waschen noch passt: waschen Sie den gesamten Stoff, bevor Sie ihn zuschneiden.