Basic Shirt für Damen

Shirt für DamenEnges basic Shirt für Damen selber machen. Das Shirt mit 3/4 Armen ist kurz und eng geschnitten und leicht tailliert.

Das kostenlose Schnittmuster gibt es in der Größe S, M und L. Nähen Sie das Shirt aus sehr dehnbaren Stoffen wie Jersey in Baumwolle oder Viskose, mit oder ohne Elastan.

Materialverbrauch:

  • Vorgewaschenen Stoff: Länge 120 cm
  • Zwillingsnadel breit
  • Nähgarn
  • Nähnadel
  • Stecknadeln, Schere
  • Papier für das Schnittmuster

Schnittmuster erstellen

Kostenloses Schnittmuster ShirtHier gehts zum kostenlosen Schnittmuster für ein Damenshirt.

Oder drucken Sie das kostenlose Schnittmuster aus. Hier gehts zum Ausdruck

Stoff zuschneiden

  • Nahtzugaben von 0,5 cm und Saumzugaben sind im Schnitt schon enthalten.
  • Schneiden Sie 1 x Vorderteil und 1 x Rückenteil am Stoffbruch zu.
  • 2 x Ärmel

LegendeNähanleitung

1. Schulternähte

  • Vorderteil auf das Rückenteil legen. Die rechten Stoffseiten liegen aufeinander (rechts auf rechts).
  • Schulternähte von Vorder- und Rückenteil aufeinanderstecken, dabei das Rückenteil leicht dehnen.
  • Naht mit normaler Maschinennadel und einem breiten Zickzackstich mit kurzer Stichlänge nähen. So bleibt die Naht elastisch. Wenn Sie eine Overlock-Maschine besitzen, nähen Sie alle Nähte mit entsprechenden Overlocknähten.
  • Nahtzugabe in das Rückenteil bügeln.
Shirt für Damen selber nähen

 

2. Ausschnitt

  • Messen Sie am Ausschnitt rundherum 1,5 cm ab. Kennzeichnen Sie dieses Maß mit Schneiderkreide oder Stecknadeln.
  • Klappen Sie den Saum nach innen, zur linken Stoffseite hin, um.
  • Stecken Sie den Saum mit Stecknadeln, senkrecht zur Kante, fest.
  • Nähen Sie den Ausschnitt mit einer breiten Jersey Zwillingsnadel. Infos zum Nähen mit der Zwillingsnadel finden die hier: Zwillingsnadel
  • Ausschnitt von links bügeln.
Basic Shirt selber nähen Shirt für Damen


3. Ärmel

  • Messen, stecken und nähen Sie den Saum beider Ärmel wie beim Ausschnitt beschrieben. Die Saumkante ist hier 2 cm breit.
     
  • Stecken Sie die Ärmel rechts auf rechts in den Armausschnitt von Vorder- und Rückenteil. Die Kennzeichnung S trifft auf S, V auf V und R auf R.
  • Nähen Sie die Naht wieder mit einem Zickzackstich.
Ärmel nähen Ärmel annähen


4. Seitennähte

  • Legen Sie Vorder- und Rückenteil, ebenso die Ärmel rechts auf rechts. Nähen Sie die Seitennähte und Armnähte wieder mit Zickzackstichen oder einer Overlocknaht.

Shirt

5. Saum

  • Messen, stecken und nähen Sie den Saum wie beim Ausschnitt beschrieben. Die Saumkante ist 2 cm breit.

Shirt nähen

 

Fertig! Viel Spaß beim Nähen.

Kommentare

t shirt enger

ja die kann man selber machen. sie nehmen diese hosenträgerklipps , in der metallschlaufe wo vorher der gummi angenäht war. dann einen schmalen stoffstreifen(in den farben die man möchte ) nähen . ich habe mir einen schlauch ,auf links ,in der breite des hosenträgerklipps genäht ,den nach rechts gestülpt, ist etwas schwierig weil es sehr eng ist. dazu gibt es aber noch einen tipp . den stoffschlauch habe ich dann gebügelt und durch die schlaufen der klipps gezogen ca.5 cm ( so kommt man nicht in konflikt mit dem nähfuss) angenäht und mit hot fix steinchen beklebt bzw gebügelt . dauert nicht lange und sieht schick aus ;) so nun zu meinem tipp : nehmen sie eine feste schnur (paketschnur geht wunderbar) nähen sie die schnur ,doppelte länge des schlauches an der einen seite des schlauches mit der naht fest ,darauf achten das die schnur nicht auf der langen seite versehendlich angenäht wird ,sind die nähte am schlauch bis auf eine am anderen ende genäht , nehmen sie die schnüre und ziehen sie die schnur vorsichtig heraus , das andere ende zieht sich dann auf rechts. liest sich als schwierig ,ist es aber nicht , und lange dauert die herstellung auch nicht . ich hoffe ich konnte helfen. liebe grüsse von der schnatti

Größe

Ich habe in gekauften T-Shirts eine größe s-m habe bei dem schnittmuster extra schon m genonmmen als ich es festgesteckt hatte ( nach dem zu schnitt) musste ich geststellen das es zu eng ist ich bin entäuscht

Nachdenken

Es sollte jedem in den Sinn kommen, die Maße VOR DEM ZUSCHNITT nachzumessen. Anschließend kann das Muster, welches ja lediglich als Vorgabe dient, den eigenen Maßen angepasst werden. Zudem muss man die Gegebenheiten des gekauften Stoffs beachten. Ist dieser dehnbar oder nicht? Ich finde, dass es in der eigenen Verantwortung liegt, ein unprofessionelles FREI zur Verfügung gestelltes Schnittmuster nachzumessen und anzupassen. Also sei enttäuscht von dir selbst und nicht vom Autor/Autorin

Seiten

Nicht vergessen!

Damit das maßgeschneiderte Kleidungsstück auch nach dem Waschen noch passt: waschen Sie den gesamten Stoff, bevor Sie ihn zuschneiden.