Weste

Weste nähenSchicke taillierte Weste selber nähen

Kostenloses Schnittmuster in Größe S, M und L und Nähanleitung. Die Weste hat eine ähnliche Form wie ein Jacket.

Die Weste auf dem Bild wurde aus Wollwalk genäht. Aus Walkstoffen lassen sich schnell schöne Ergebnisse erzielen, da dieser Stoff nicht versäubert werden muss. Sie können aber auch alle anderen Arten von Stoffen verwenden.

Sie benötigen an Material:

  • Vorgewaschenen Stoff: 140 cm breit, 65 cm lang
  • Band für Schlaufen zum Zuknöpfen ca. 10 cm lang und 0,5 cm breit
  • 2 Knöpfe
  • Nadel und Faden

Schnittmuster anfertigen

Schneiden Sie das Schnittmuster in Ihrer Größe aus Papier aus.

Schnittmuster LangarmshirtSchnittmuster für die Weste

Stoff zuschneiden

  • Legen Sie den Stoff doppelt, rechte Seite innen.
  • Stecken Sie die Schnittmuster auf den Stoff.
  • Rückenteil liegt am Stoffbruch.
  • Schneiden Sie alle Teile aus. Geben Sie 1 cm Nahtzugaben zu, außer an den Armauschnitten und an der gesamten Außenkante, hier sind die Nahtzugaben schon im Schnitt enthalten.
  • Kennzeichnen Sie die Punkte S, V, R (an der Taille) auf dem Stoff.
  • Sie haben jetzt: Rückenteil und 2 Vorderteile, 2 seitliche Vorderteile, 2 seitliche Rückenteile je spiegelverkehrt.

Weste nähen

  • Legen Sie je ein rückwärtiges Seitenteil rechts auf rechts an das Rückenteil. Die Kennzeichnungen R an der Taille treffen aufeinander. (Abb. 1)
  • Steppen Sie die Kante. Falls der Stoff leicht ausfranst, versäubern Sie die Kanten, indem Sie mit einem breit eingestellten Zickzackstich ganz an der Außenkante entlang nähen.
  • Nähen Sie ebenso die seitlichen Vorderteile an die Vorderteile. Kennzeichnung V trifft zusammen.
     
  • Legen Sie die Vorderteile rechts auf rechts an das Rückenteil. Stecken Sie die Seitenkanten zusammen und festnähen. Falls nötig die Kante wieder versäubern. (Abb. 2)
Rücken- und Vorderteil nähen
Abb. 1
Seitennähte schließen
Abb. 2

 

  • Vorder- und Rückenteil liegt rechts auf rechts, Seitennähte sind genäht.
  • Stecken Sie nun die Schulterkanten zusammen und nähen Sie diese fest. Wenn nötig Versäubern. (Abb. 3)
     
  • Stecken Sie nun die Ränder an der gesamten Außenkante und den Armausschnitten ca 1,5 cm nach links um. Falls der Stoff leicht ausfranst, versäubern Sie die Kanten zuvor. Stecken Sie die Stecknadeln senkrecht zur Kante ein, so können Sie später vorsichtig darüber nähen. Alles oder nur schwierige Stellen wie die runde Kante unten, können Sie auch mit Heftstichen per Hand vornähen. 
  • Steppen Sie die Kanten fest. (Abb. 4)
Schulternähte schließen
Abb. 3
Kanten umnähen
Abb. 4

 

  • Nehmen Sie das Band zur Hand. Schneiden Sie zwei ca. 5 cm lange Bänder zu. Falten Sie je ein Band und legen es zu einer Schlaufe zusammen.
  • Stecken Sie die Schlaufen so an die an die Innenkante, dass sie vorne etwas überstehen. Nähen Sie die Schlaufen fest. (Abb. 5)
  • Nähen Sie an der Außenkante des anderen Vorderteils zwei Knöpfe fest.

Fertig!

Für die Weste auf diesem Bild wurden zuvor Streifen und Dreiecke aus Stoff mit Zickzackstichen aufeinander genäht und die Schnitte dann je spiegelverkehrt ausgeschnitten. Dadurch hat die Weste viele Ziernähte und Muster.

Knöpfe und Schlaufen annähen fertige Weste

Kommentare

Wow

Danke es ist super einfach weil ich bin erst 13 und such eimmer nach guten schnitten und immer nur taschen und mäppchen zu nähen ist langweilig die weste ist einfach super

Lob

Hallo, ich wollte mal ein großes Lob für diese tolle Seite aussprechen. Klasse Schnitte, Erklärungen und Tipps. Echt super, DANKE! Liebe Grüße Nina

Reitweste

Finde in meiner Größe (52) keine Reitweste. Hier müssten im Rückenteil zwei unterlegte Schlitze oder aufspringende Falten sein damit man bequem im Sattel sitzen kann. Wie geht das?

Seiten

Nicht vergessen!

Damit das maßgeschneiderte Kleidungsstück auch nach dem Waschen noch passt: waschen Sie den gesamten Stoff, bevor Sie ihn zuschneiden.