Pulswärmer und Armstulpen aus Walkstoff

Pulswärmer und Armstulpen selber nähen

Armstulpen - Pulswärmer

An Material benötigen Sie:

  • 50 cm x 30 cm Wollwalk oder Strickwalk. Der Stoff sollte sich leicht dehnen.
  • 2 Farben Sticktwist
  • Nadel für die Stickerei
  • Nähmaschine
  • Schneiderkreide oder Buntstift

Armstulpen zuschneiden

  • Schneiden Sie zwei Rechtecke von 21 x 26 cm zu. Bei Größe L - XL geben Sie rundherum noch 1 cm zu.
  • Falten Sie das Quadrat und schneiden Sie die Schräge an den Seiten und dann die Spitze ein.

Pulswärmer zuschneiden

Armstulpen zuschneiden

Pulswärmer nähen

Zeichnen Sie die Blüte mit Schneiderkreide oder einem hellen Buntstift vor.

Sticken Sie zuerst den Kreis in der Mitte.

Pulswärmer besticken

Sticken Sie dann die Blüten mit großen Stichen. 

Bestickte Armstulpen

  • Falten Sie den Pulswärmer links auf links.
  • Stellen Sie einen Zickzackstich ein. Nähen Sie die seitlichen Ränder zusammen. Wenn Sie eine entsprechende Nähmaschine besitzen, nähen Sie die Naht mit einer Flatlocknaht.

 Seiten der Pulswärmer zusammen nähen

Fertige Armstulpen. Viel Spaß!

Armstulpen

Kommentare

Diese Anleitung ist ideal, um

Diese Anleitung ist ideal, um sie zu Sicherheitsarmstulpen für Radfahrer (zum Winken beim Abbiegen) oder Parkplatzeinweisern oder ähnlichem zu erweitern. Der Grundstoff ist von Farbe und Material bis auf "sehr dehnbar" dabei fast ideal, und zusätzlich benötigt man eine Warnweste Diese Warnweste zerlegt man mit z.B. einem Nahtauftrenner. Die silbernen (grauen) reflektierenden Streifen kann man direkt verwenden, das orangefarbene oder gelbe Material sollte man vorher in Streifen von ähnlicher Breite wie das siberne Material schneiden. Dann streift man den aus dem Grundstoff genähten Stulpen über eine stabile Pappvorlage, so dass er gut gedehnt ist. Schliesslich soll nicht später das wenig dehnbare Material der Warnweste die Dehnungsfähigkeit einschränken. Nun näht man von aussen mit einer gebogenen Nähnadel die Stoffstreifen abwechsend reflektierende Streifen und farbige Streifen längst nebeneinander über die Stulpen. Vorher abschätzen, wieviele Streifen man von welcher Sorte in welcher Länge benötigt. Falls die reflektierenden Streifen der limitierende Faktor sind, die Anzahl der nötigen Streifen dadurch reduzieren, dass man die farbigen Streifen verbreitert (oder zwei nebeneinader nimmt). Nach Fertigstellung die innere Pappstütze entfernen. Der Stulpen zieht sich normal zusammen, und zieht dabei auch die Streifen zusammen. Der Stulpen kann geweitet werden, bis die Streifen es nicht mehr zulassen.

Neuen Kommentar schreiben

Pflichtfeld
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
2 + 13 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Nicht vergessen!

Damit das maßgeschneiderte Kleidungsstück auch nach dem Waschen noch passt: waschen Sie den gesamten Stoff, bevor Sie ihn zuschneiden.