5 Sarong und Pareo Wickeltechniken für den Sommer

Ein Pareo oder ein Sarong ist ein etwa 120 mal 160 cm großes Tuch, das traditionell als Rock um die Hüfte gebunden wird. Der Sarong stammt aus Malaysia, während der Pareo in Tahiti seinen Ursprung hat. Der Sarong ist der ideale Sommerbegleiter. Er kann vielseitig als Rock oder Kleid eingesetzt werden, nimmt zusammengefaltet wenig Platz ein und man ist im Nu für die Strandbar gekleidet.

Hier findet Ihr fünf einfache Wickeltechniken für einen Sarong und Pareo

Variante 1: elegantes Wickelkleid

Für dieses elegante und praktische Wickelkleid wird eine Ecke des Sarongs von hinten über die Schulter gelegt. Dann den Stoff mit der langen Seite unter der Achsel hindurch einmal um den Oberkörper wickeln. Unter der Achsel wieder nach vorn und beide Ecken über der Schulter verknoten.

Sarong binden Sarong zum Kleid wickeln

Variante 2: klassischer Pareo

Bei der klassischen Variante wird der Stoff mit der Längsseite um die Hüften gewickelt. Vorne oder an einer Seite beginnen. Am Anfang eine Ecke für den Knoten herausziehen. Dann um die Hüfte wickeln und beide Enden verknoten.

Abwandlung: Den Stoff in der Mitte der Länge nach falten und dann wie beschrieben wickeln, ergibt einen kurzen Rock.

Klassischen Sarong binden klassicher Pareo

Variante 3: Beach Neckholder

Das Neckholder ist das Beachkleid schlechthin und schnell angezogen. Den Sarong mit der Längsseite um den Rücken und unter den Achseln nach vorne ziehen. Vorne kreuzen, optional die Ecken eindrehen. Die Ecken hinter dem Nacken verknoten.

Sarong Wickeltechnik Sarong Wickeltechnik

Variante 4: kurzes Sarongkleid

Das blickdichte Sarongkleid ist Ideal für den Gang in die Strandbar. Gewickelt wird es, indem das Tuch mit der schmalen Seite über die Brust gelegt und im Rücken verknotet wird. Das lange Tuch, welches vorne herunterhängt, wird durch die Beine nach hinten gezogen. Nun die kurze Seite um die Hüfte nach vorne legen und die Ecken vorne verknoten.

Varianten: Hier kann mit der Höhe variiert werden, indem man die Seite, welche um die Hüfte gewickelt wird, eindreht oder umschlägt. So entsteht ein etwa knielanges Kleid. Ganz hochgezogen wird daraus ein kurzer Jumpsuit.

Wickeltechnik Sarong Wickeltechnik Sarongkleid

Variante 5: luftiges Sarong Minikleid

Dieses Minikleid, gewickelt aus einem Sarong oder Pareo, ist oben nicht ganz so blickdicht die das Sarongkleid und benötigt einen darunter einen Bikini. Gewickelt wird dieses luftige Kleid, indem der Sarong mit der kurzen Seite von hinten nach vorne um die Hüfte gelegt und vorne verknotet wird. Nun die andere kurze Seite nach oben ziehen und auf der Schulter an der gegenüberliegenden Seite verknoten. Das heißt, wenn der Stoff von links nach oben geschlagen wird, wird auf der rechten Seite verknotet.

Sarong und Pareo Wickeltechnik Sarong und Pareo Wickeltechnik

Fünf Wickeltechniken für Sarong und Pareo

Neuen Kommentar schreiben

Pflichtfeld
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
3 + 0 =
Lösen Sie dieses einfache mathematische Problem und geben Sie das Ergebnis ein. Für 1 + 3 geben Sie z.B. 4 ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Nicht vergessen!

Damit das maßgeschneiderte Kleidungsstück auch nach dem Waschen noch passt: waschen Sie den gesamten Stoff, bevor Sie ihn zuschneiden.