Nähanleitung für einen Sweater

Nähanleitung und kostenloses Schnittmuster für einen Pullover - Sweater

Sweater mit weitem Ausschnitt, Fledermausärmeln und breiten Ärmel-Bündchen. Es ist weit geschnitten, vorne kurz mit längerem Rückenteil.

Sweater selber nähenStoffempfehlung:

Jersey, Sweatshirtstoff, Strickstoffe.

Nicht dehnbare Stoffe: Der Schnitt für den Sweater ist weit genug um ihn auch aus nicht dehnbaren Stoffen zu nähen. Bei nicht dehnbaren Stoffen musst du die Ärmelenden und das Ärmelbündchen so erweitern, dass du mit der Hand noch hinein schlüpfen kannst. Das Bündchen am Halsausschnitt kannst du mit einem Schrägband nähen. Das Schrägband etwas länger zuschneiden.

Dehnbare Naht: Benutze bei dehnbaren Stoffen einen Overlock oder einen Zickzackstich. Oder nähe alle Nähte mit der Jerseyzwillingsnadel.

Schöne Pullover kann man nicht genug haben. Selbstgenäht ist natürlich am Besten. Falls du Anregungen brauchst, schau mal unter Netzsieger - eine Suche für Kleidung und mehr - keine 5 Shops mehr durchstöbern, sondern alles auf einen Blick finden.

Schnittmuster erstellen

Kostenloses Schnittmuster ShirtHier gehts zum Schnittmuster für das T-Shirt zum Abzeichnen

Kostenloses Schnittmuster ShirtHier kannst du das Schnittmuster ausdrucken

Stoff zuschneiden

Schneide alle Teile, soweit nicht anders angegeben, mit Nahtzugaben zu.

  • 2 x Ärmel
  • 1 x Vorderteil im Stoffbruch
  • 1 x Rückenteil im Stoffbruch
  • 2 x Ärmelbündchen im Stoffbruch
  • 1 x Halsbündchen
  • 1 x Bündchen Vorderseite
  • 1 x Bündchen Rückseite

Sweater nähen

Ärmel annähen

Ärmelkante mit der Kennzeichnung "Ansatz Vorderteil" rechts auf rechts an den seitlichen Rand des Vorderteils nähen. Mit dem zweiten Ärmel ebenso verfahren.

Sweater nähen - Ärmel annähen

Beide Ärmel ebenso rechts auf rechts an das Rückenteil stecken und die Ärmel an das Rückenteil nähen.

Nähte bügeln

Sweater nähen - Ärmel annähen

Bündchen Halsausschnitt

  • Die Enden des Streifens für das Bündchen zusammen nähen, so dass ein Kreis entsteht.
  • Bündchen falten (doppelt legen) und bügeln.
  • Bündchen gleichmäßig an die obere Halsausschnitts-Öffnung stecken.
  • Das Bündchen ist etwas kleiner als der Halsausschnitt, es muss also beim Annähen etwas gedehnt werden.

Saum

Rückenteil:

  • Die untere Kante des Bündchens mit einem Zickzackstich oder einer Overlocknaht versäubern.
  • Bündchchen reihen: An der oberen Kante mit einem großen Stich entlang nähen. Fäden lange überstehen lassen und nicht mit Rückstichen sichern.
  • Dann vorsichtig an einem Faden ziehen (ausprobieren welcher sich am leichtesten ziehen lässt) und so das Bündchen einreihen.
  • Das Bündchen so weit einreihen bis es an die untere Kante des Rückenteils passt. Dann die Fäden verknoten.
  • Bündchen rechts auf rechts an das Rückenteil stecken und festnähen.

Bündchen nähen

Vorderteil:

  • Bündchen der Breite nach falten und bügeln
  • Bündchen rechts auf rechts an die untere Kante des Vorderteils stecken und festnähen.

Seitennähte schließen

  • Sweater rechts auf rechts zusammen legen und die Seitennähte schließen.
  • Dabei den Bogen der Ärmel verlängern und die Naht bei den Bündchen schräg auslaufen lassen. Überstehenden Stoff, an den Ecken der Bündchen, abschneiden. 

Sweater nähen - Seitennähte schließen

Ärmelbündchen

  • Bündchen rechts auf rechts falten und seitliche Ränder festnähen.
  • Bündchen dann links auf links falten.

Ärmel-Bündchen nähen

Bündchen rechts auf rechts an die unteren Ärmelenden stecken und festnähen.

Sweater nähen

Fertig ist dein neuer Pullover. Viel Erfolg!
In Kooperation mit Netzsieger

Sweater selber nähen

Nicht vergessen!

Damit das maßgeschneiderte Kleidungsstück auch nach dem Waschen noch passt: waschen Sie den gesamten Stoff, bevor Sie ihn zuschneiden.