Gewebte Stoffe

Stoffe unterscheiden sich nicht nur durch ihre Materialien, den Fasern, sondern auch in der Verarbeitung der Garne. Für ein gelungenes  Kleidungsstück ist der Schnitt, die Passform und vor allem die Wahl des Stoffes ausschlaggebend. Da Stoffe immer mehr im Internet gekauft werden und nicht jeder die Gelegenheit oder die Zeit hat einen Stoff in einem Geschäft auszusuchen, finden sie in der folgenden Liste die gängigsten Stoffe kurz beschrieben.

Grundsätzlich wird zwischen gewebten, gestrickten und gewirkten Stoffen unterschieden

Gewebte Stoffe

Acetat (AC)

Acetat ist eine angenehme weiche Zellulosefaser und zählt zu den natürlichen Chemiefasern. Die Faser wird hauptsächlich aus Holz und Essigsäure gewonnen. Acetat fühlt sich angenehm weich an und hat einen Seidigen Glanz. Dieser Stoff ist sehr formstabil und wird häufig als Futterstoff verwendet. Acetat ist sehr hitzeempfindlich. Bügeln Sie den Stoff nur auf niedriger Stufe und geben sie ihn nicht in den Wäschetrockner

Batist

Sehr feiner und leichter Stoff in Leinwandbindung. Batist wird aus unterschiedlichen Materialien hergestellt und man unterscheidet zwischen Baumwoll-, Leinen-, Seidenbatist. Batist aus Naturseide oder Chemiefasern werden auch Toile und bunte Batiste sind auch als Zefir bekannt. Batist wird als  Hemden- und Blusenstoff verwendet, aber auch leichte Hosen werden damit gefertigt.

Brokat

Ein Stoff für festliche Anlässe. Brokat ist ein mit Glanzgarnen durchzogenes und stark gemustertes Jaquardgewebe mit mehr oder weniger starkem Glanz. Früher wurde damit ein mit Silber- und Goldfäden bestickter Stoff bezeichnet.

Chenille

Ein Stoff ähnlich wie Samt. Chenille hat aber auf beiden Seiten eine Samtstruktur.

Chiffon

Schleierartiger, durchscheinender sehr leichter Stoff aus Baumwolle, Seide oder Mischfasern. Chiffon wird für Kleider mir mehreren Lagen oder Schals verwendet.

Chintz

Baumwollstoff mit wasserabweisender und leicht glänzender Oberfläche. Das Baumwollgewebe wurde zu diesem Zweck einseitig imprägniert und wirkt wie gewachst.

Cord und Cordsamt

Beliebter Rippensamt für Hosen und Jacken. Man unterschiedet zwischen Baby-Cord (feine Längsrippen), Cenua-Cord (mittelbreite Rippen) und Breit-Cord (breite Rippen). Cord wird aus Baumolle oder Mischgeweben hergestellt und ist auch als Stretch-Cord erhältlich.

Crepe de Chine

Weicher und fließender Stoff aus Seide oder Kunstfaser. Fein für festliche Kleider oder Blusen.

Crepe Satin

Weicher und fließender Stoff aus Seide oder Kunstfaser. Fein für festliche Kleider oder Blusen. Crepe Satin hat eine glänzende und eine matte Seite die beide verwendet werden können.

Crinkle oder Crash

Stoffe mit Knittereffekt – Ideal für Hemden und Blusen oder auch für Röcke. Braucht nicht gebügelt zu werden.

Cupo

Weich fließender Stoff mit seidigem Griff.

Denim

Das ist der bekannte und beliebte Stoff aus dem die Jeans gemacht wird.

Doubleface

Beide Seiten sind unterschiedlich in Muster oder Farbe. Beide Seiten können als rechte Stoffseite verwendet werden.

Duchesse

Satinstoff aus Seide, Viskose oder Chemiefaser mit stark glänzender Oberfläche.

Flanell

Feiner Stoff für Anzüge und Jacken. Meist ist der Stoff aus Schurwolle und weich und angenehm zu tragen.

Frottier

Stoff mit Schlingen. Verwendet für Handtücher, Bademäntel oder Pullies und Jacken. Frottier gibt es auch als Stretch-Frottier oder als Velour-Frottier mit aufgeschnittenen Schlingen,

Gabardine

Feiner Stoff für Anzüge und Jacken. Durch die besondere Webart hat der Stoff feine diagonale Rippen.

Georgette

Weicher, fließender Stoff aus Seide oder Wolle mit leicht sandigem Griff.

Köper
 

Beliebter Stoff für Hosen. Die Stoffart ist ählich einem Gabardine aber gröber.

Lamé

Gewebe mit Metall oder Effektgarnen durchzogen.

Musselin

Beliebter Tücherstoff aus Baumwolle oder Wolle, locker gewebt.

Organdy

Steifer meist Transparenter Stoff  aus Baumwolle.

Organza

Wie Organdy nur aus Seide und noch Steifer.

Popeline

Glatter, leicht schimmernder Stoff mit hauchfeinen Querrippen, meist aus Baumwolle.

Samt

Schwerer Stoff mit dickem Flor auf einer Seite. Meist aus Baumwolle (Baumwollsamt) Seide, Viskose (Seidensamt) oder Polyester (Paneesamt)

Satin

siehe Crepe Satin.

Taft

Belieber Stoff für Abendkleidung oder Brautkleider. Taft raschelt, glänzt und ist sehr steif.

Tüll

Transparentes, steifes Gewebe mit Löchern meist aus Chemiefasern.

Tweed

Stoff mit wolliger Oberfläche wirkt wie Handgewebt. Beliebt für Anzüge, Kostüme und Jacken.

Velours

Weicher, angerauter Stoff aus Wolle. Beliebt für Mäntel und Jacken.

Nicht vergessen!

Damit das maßgeschneiderte Kleidungsstück auch nach dem Waschen noch passt: waschen Sie den gesamten Stoff, bevor Sie ihn zuschneiden.